Home

Willkommen bei „I Mathe“!

Wie bitte? Viele werden jetzt sagen „I don’t Mathe!“, weil die Mathematik immer noch zu den schwierigsten Fächern in der Schlule gehört. Das mag daran liegen, dass die Mathematik ein sehr abstraktes Gebiet ist. Es gibt viele neue Begriffe, Symbole und Lehrsätze zu lernen, mit denen man scheinbar im täglichen Leben nichts anzufangen weiß.

Leistbare Online-Nachhilfe in Mathematik und Physik (+Mechanik)

HC GreierIch biete in den Fächern Mathematik und Physik schon seit meiner eigenen Schulzeit Nachhilfe an. Wer an gezielter Nachhilfe in diesen Fächern interessiert ist, kann sich → hier informieren.

Hier finden sich auch einige Online-Beispiele rund ums Thema Mathematik. Es wird dabei vor allem der Stoff aus der AHS (Mittelschule/Gymnasium) bis zur Matura behandelt, aber auch z.B. der Mathematikstoff in der HTL. Die Seiten sind natürlich niemals vollständig, da ich die Beispiele vor allem aus den Aufgaben entwickelt habe, die meine Nachhilfeschüler als Hausübungen bekommen haben. In den Erklärungen/Lösungen wird es manchmal ganz schön unmathematisch, weil man oft anhand umgangssprachlicher Erklärungen einen besseren Zugang findet und begreift, worum es eigentlich geht. In der Schule wird das zum Teil sehr vernachlässigt und nur der „Stoff“ heruntergepredigt, ohne auf Verständnisfragen einzugehen. Diese Seiten sollen ein wenig helfen, mit der Mathematik Freundschaft zu schließen.

Braucht man Mathematik?

Mit Mathe auf Kriegsfuß...?Selbstverständich! Mathematik kommt fast überall vor, auch wenn es auf den ersten Blick oft nicht so aussieht. Oft denkt man sich beim Lösen eines kniffligen Problems: „Wozu in aller Welt braucht man das alles??“

Ohne Mathematik ist unser heutiges Leben nicht denkbar. Um ein Auto oder Handy zu bauen, oder um ein Computerspiel zu programmieren braucht man eben Mathematik. Nicht jeder wird in seinem späteren Beruf einmal komplizierte Mathematik brauchen, aber selbst im Alltag begegnet einem die Mathematik andauernd. Und wer Mathe kann, ist klar im Vorteil!

Ich wünsche allen – auch jenen, die mit der Mathematik (noch) auf Kriegsfuß stehen – viel Spaß bei „I MATHE“!